palato-alveolar
Adjektiv:

Worttrennung:
pa·la·to-al·ve·o·lar, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈpalatoʔalveoˌlaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: mit der Zunge zwischen den Alveolen (Zahndamm) und dem Palatum (= harten Gaumen) gebildet
Herkunft:
Adjektiv zu Palatum „harter Gaumen“ und Alveole(n)Zahndamm
Synonyme:
[1] laminopostalveolar, postalveolar
Gegenwörter:
[1] bilabial, labiodental, dental, alveolar, palatal, velar, uvular, glottal
Beispiele:
[1] Palato-alveolar werden im Deutschen [ʒ] (wie in Journalist) und [ʃ] (wie in Schule) gebildet.
Übersetzungen:
Palato-Alveolar
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pa·la·to-Al·ve·o·lar, Plural: Pa·la·to-Al·ve·o·la·re
Aussprache:
IPA [ˈpalatoʔalveoˌlaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Bezeichnung für Konsonanten (Mitlaute), die palato-alveolar, d.h. mit der Zungenspitze zwischen den Alveolen und dem Palatum, dem harten Gaumen, artikuliert werden
Herkunft:
Ableitung des Substantivs zu palato-alveolar durch Konversion
Synonyme:
[1] Postalveolar, Postalveolarlaut
Gegenwörter:
[1] Bilabial, Labiodental, Dental, Alveolar, Palatal, Velar, Uvular, Glottal
Beispiele:
[1] Palato-Alveolare im Deutschen sind: [ʒ] (wie in Journalist) und [ʃ] (wie in Schule).
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch