Schriftstellerin
Substantiv, f:

Worttrennung:
Schrift·stel·le·rin, Plural: Schrift·stel·le·rin·nen
Aussprache:
IPA [ˈʃʁɪftˌʃtɛləʁɪn]
Bedeutungen:
[1] weibliche Person, die schriftliche Werke verfasst
Herkunft:
Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Schriftsteller mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in
Beispiele:
[1] Agatha Christie war eine sehr bekannte Schriftstellerin.
[1] „Die Schriftstellerin Germaine de Staël, die den gesellschaftlichen Rückschritt in ihrem Roman »Delphine« kritisierte, wird des Landes verwiesen und muss ihren literarischen Salon aufgeben.“
[1] „Konsequent hat die Schriftstellerin bei der Publikation des Textes an seiner authentischen Struktur festgehalten, auch bei den Namen.“
[1] „Nach einer Weile sagt Efe, dass sie immer Schriftstellerin werden wollte.“
[1] „Hella Wuolijoki war eine linke Schriftstellerin und Geschäftsfrau im Holzhandel.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch