Verlobung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·lo·bung, Plural: Ver·lo·bun·gen
Aussprache:
IPA [ˌfɛɐ̯ˈloːbʊŋ]
Bedeutungen:
[1] das Versprechen, eine Person (den Verlobten beziehungsweise die Verlobte) zu heiraten
Herkunft:
Ableitung eines Substantivs zum Stamm des Verbs verloben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Verlöbnis, Sponsalien, Eheversprechen
Gegenwörter:
[1] Entlobung
Beispiele:
[1] Die Verlobung der beiden fand heute statt.
[1] „Da soll etwas geschieden werden, das eigentlich noch gar nicht angefangen hat, es ist ein Mittelding zwischen einer handfesten Ehescheidung und einer zurückgegangenen Verlobung.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch