anglotzen
Verb:

Worttrennung:
an·glot·zen, Präteritum: glotz·te an, Partizip II: an·ge·glotzt
Aussprache:
IPA [ˈanˌɡlɔt͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv, salopp: eindringlich, ohne Unterlass, schamlos, mit großen Augen anschauen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb glotzen mit dem Derivatem an-
Synonyme:
[1] angaffen, anstarren, anstieren, begaffen
Beispiele:
[1] Er trägt seinen Irokesenschnitt mit Stolz und hat nichts dagegen, von vielen Leuten angeglotzt zu werden.
[1] Diese Kuh glotzt mich irgendwie merkwürdig an.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch