anrichten
Verb:

Worttrennung:
an·rich·ten, Präteritum: rich·te·te an, Partizip II: an·ge·rich·tet
Aussprache:
IPA [ˈanˌʁɪçtn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas Schlechtes, einen Schaden verursachen
[2] eine Speise auf dem Teller arrangieren
Beispiele:
[1] Was hast du wieder angerichtet?
[1] Der Täter hat ein regelrechtes Blutbad angerichtet.
[2] „Es ist schon ärgerlich, was die Schwarzkittel so anrichten: Umgepflügte Gärten und umgestoßene Mülltonnen etwa sorgen bei vielen Gartenbesitzern für Unmut.“
[2] Der Koch richtet die Speisen liebevoll an.
[2] Das Essen war wunderschön angerichtet.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.094
Deutsch Wörterbuch