begleichen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·glei·chen, Präteritum: be·glich, Partizip II: be·gli·chen
Aussprache:
IPA [bəˈɡlaɪ̯çn̩]
Bedeutungen:
[1] einer finanziellen Forderung nachkommen, einen geschuldeten Betrag entrichten
Herkunft:
Ableitung zu gleichen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-, belegt seit Ende des 19. Jahrhunderts
Synonyme:
[1] tilgen
Beispiele:
[1] Ich möchte meine Schulden möglichst bald begleichen.
[1] Begleichen Sie bitte die Forderung bis Monatsende.
[1] „Sie beglich auch bei allen anderen Gläubigern die Spielschulden ihres Vaters.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch