beschädigen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·schä·di·gen, Präteritum: be·schä·dig·te, Partizip II: be·schä·digt
Aussprache:
IPA [bəˈʃɛːdɪɡn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas einen Schaden zuführen
Herkunft:
Ableitung von schädigen mit dem Präfix be-
Beispiele:
[1] Wenn Sie die Ware beschädigt haben, müssen Sie sie kaufen.
[1] Das beschädigte Fahrzeug wird vom Gutachter besichtigt.
[1] „Seit dem Entzug des Doktortitels sei Schavan in ihrem Amt beschädigt gewesen.“
[1] „Es sind nicht die Medien, die das Amt beschädigen, wie Bundestagspräsident Norbert Lammert es mit seiner Kritik angedeutet hat.“
[1] Pass auf, dass du mit solchen Aktionen nicht deinen guten Ruf beschädigst!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch