innen
Lokaladverb: Worttrennung:
in·nen
Aussprache:
IPA [ˈɪnən]
Bedeutungen:
[1] an/auf der inneren Seite; im Innern
Herkunft:
Das Adverb geht zurück auf mittelhochdeutsch innen sowie althochdeutsch innan und ist eine Bildung zu in; Der Ursprung liegt im germanischen Adverb *innæ–innerhalb“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.
Gegenwörter:
[1] außen
Beispiele:
[1] Ich horche nach innen.
[1] „In der ersten Etage machte sie halt, horchte nach innen, prüfte ihren Puls.“
Redewendungen:
[1] von innen her
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch