ober-
Präfix, Präfixoid: Worttrennung:
ober-
Aussprache:
IPA [ˈoːbɐ]
Bedeutungen:
[1] in Ableitungen bei Adjektiven als Verstärkung: in hohem Maße, sehr
[2] in Ableitungen, meist mit Personen: durch und durch, vollkommen, kaum zu übertreffen
[3] in Ableitungen als Hervorhebung einer übergeordneten Position, eines hohen Ranges
Gegenwörter:
[3] unter-
Beispiele:
[1] Wenn etwas als obercool bezeichnet wird, dann ist es besonders cool.
[2] Wer Obergauner genannt wird, zeichnet sich durch besonders intensive Gaunereien aus.
[3] Der Oberbürgermeister ist ein Titel für einen Bürgermeister einer größeren Stadt.
Adjektiv:

Worttrennung:
ober-, obe·re, obe·res, obe·rer; Superlativ: oberst-, obers·te, obers·tes, obers·ter
Aussprache:
IPA [ˈoːbɐ]
Bedeutungen:
[1] nur attributiv: sich über etwas befindend
[2] in Zusammensetzungen, als Bestimmungswort in Determinativkomposita: das räumlich oben- oder darüberliegende
[3] in Zusammensetzungen, als Bestimmungswort in Determinativkomposita: das von der Bedeutung, dem Rang her hoch bewertete
Gegenwörter:
[1] unter-#Adjektiv|unter-, nieder
Beispiele:
[1] Das obere Bild hängt schief.
[1] An das oberste Bild komme ich nicht heran.
[1] Reich mir mal das Oberste.
[2] Der Oberarm liegt näher an der Schulter als der Unterarm.
[2] Der Oberrhein liegt der Quelle näher als der Niederrhein.
[3] Ein Oberförster hatte einen höheren Rang als ein Förster.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch