verantworten
Verb

Flexion

Worttrennung:
ver·ant·wor·ten, Präteritum: ver·ant·wor·te·te, Partizip II: ver·ant·wor·tet
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʔantvɔʁtn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: die Konsequenzen tragen (Verantwortung übernehmen)
[2] reflexiv: erklärend rechtfertigen, wieso es zu etwas gekommen ist, und die Folgen der Tat tragen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb antworten mit dem Derivatem ver-
Beispiele:
[1] So eine Entscheidung kannst du gar nicht alleine verantworten!
[1] Wer hat diesen Protest in der Unterrichtszeit zu verantworten?
[1] „Immer jedoch wird nach Verantwortung folgendermaßen gefragt: Wer verantwortet? Was, welche Aktion wird verantwortet? Wann wird etwas verantwortet? Wem gegenüber und weswegen wird etwas verantwortet? Wofür wird die Verantwortung übernommen?“
[2] Für deine Taten wirst du dich verantworten müssen.
[2] „Wie verantwortest du dich über das Vergehen, dessen man dich beschuldiget?“ (1768)



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.034
Deutsch Wörterbuch