vergrätzen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ver·grät·zen, Präteritum: ver·grätz·te, Partizip II: ver·grätzt
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈɡʁɛt͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] jemanden schlecht behandeln oder ihm zu nahetreten, so dass dieser Abstand sucht
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb grätzen mit dem Derivatem ver-
Gegenwörter:
[1] anlocken, anhimmeln, einladen, schöntun
Beispiele:
[1] Auch auf die Gefahr hin, dich zu vergrätzen, wie ist denn das Verhältnis zu deinen Eltern?
[1] Guck mal, jetzt haben wir alle anderen Restaurantbesucher vergrätzt!
[1] „Nur – wie sag ich's, ohne sie zu vergrätzen oder mich als moralinsaurer Spießer zu outen?“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch