Aufmerksamkeit
Substantiv, f

Worttrennung:
Auf·merk·sam·keit, Plural: Auf·merk·sam·kei·ten
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯fˌmɛʁkzaːmkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] kein Plural: gezielte Wahrnehmung der Umwelt
[2] kleines Geschenk, das jemandem bei einem Zusammentreffen übergeben wird
Herkunft:
Substantivierung des Adjektivs aufmerksam
Gegenwörter:
[1] Unaufmerksamkeit
Beispiele:
[1] Nach ein paar Stunden Vortrag ließ seine Aufmerksamkeit nach.
[1] „In die St.-Kamillus-Kirche gingen auch unverheiratete Mädchen, in der Hoffnung, die Aufmerksamkeit eines wohlhabenden Junggesellen auf sich zu ziehen.“
[1] „Das hatte Aufmerksamkeit erregt.“
[1] „Die brennenden Regenwälder des Amazonas […] haben weltweit enorme Aufmerksamkeit erregt.“
[1] „Der britische Autor Samuel Johnson hat das im 18. Jahrhundert schön formuliert: »Glaubt mir, Sir, wenn ein Mann weiß, dass er in zwei Wochen gehängt wird, schärft das seine Aufmerksamkeit ungemein.«“
[1] „Ziel von Challenges ist Aufmerksamkeit, die von Mutproben Überwindung.“
[2] Als kleine Aufmerksamkeit brachte er ihr eine Schachtel Pralinen mit.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch