Erweiterung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Er·wei·te·rung, Plural: Er·wei·te·run·gen
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈvaɪ̯təʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Vergrößerung, auch Ausbau eines technischen Systems oder einer Organisation
[2] EDV, kurz für: Dateinamenerweiterung oder Dateinamenserweiterung
[3] Spiele: (Videospiel, das ein anderes Spiel erweitert)
Herkunft:
Ableitung (Derivation) des Substantivs zum Stamm des Verbs erweitern mit dem Suffix -ung als Derivatem (Ableitungsmorphem)
Synonyme:
[2] Dateiendung
Gegenwörter:
[1] Einschränkung
[3] Hauptspiel
Beispiele:
[1] Auf Grund des Umbaus und der Erweiterung des Hotels ist das Schwimmbad geschlossen.
[1] Die Erweiterung der Europäischen Union ist eine große Herausforderung für alle beteiligten Staaten.
[1] Eine Erweiterung Ihres Aufgabengebietes steht nicht zur Debatte.
[1] „Später beherbergte das Haus eine koschere Schlachterei, überstand die Bombardements und wurde 1959 abgerissen, um für die Erweiterung einer Brauerei in der Nähe Platz zu machen.
[1] „Auf diese Weise wird zugleich eine Erweiterung des Spektrums kommunikativer Möglichkeiten innerhalb der Gesellschaft hervorgebracht.“
[2] Gehen Sie alle Dateien durch und ändern Sie bitte alle Erweiterungen von .doc nach .dot.
[2] Streng genommen ist der Punkt vor dem dreistelligen Kürzel nicht Bestandteil der Erweiterung.
[3] „Die Städtebausimulation ‚SimCity‘ erhält die erste Erweiterung: ‚Städte der Zukunft‘ […].“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch