Lampenfieber
Substantiv, n:

Worttrennung:
Lam·pen·fie·ber, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈlampn̩ˌfiːbɐ]
Bedeutungen:
[1] die Anspannung eines darstellenden Künstlers kurz vor einem Bühnenauftritt
[2] im übertragenen Sinne: die Anspannung oder gar Panik eines Menschen kurz vor einem Auftritt vor (meist vielen) Personen
Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus Lampe (= Rampenlicht), Fugenelement -n und Fieber
Beispiele:
[1] Selbst erfahrene Entertainer können vor einem Fernsehauftritt noch Lampenfieber bekommen.
[2] Die Braut hatte Lampenfieber und zögerte einige Minuten lang, die Kirche zu betreten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch