Minorität
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mi·no·ri·tät, Plural: Mi·no·ri·tä·ten
Aussprache:
IPA [minoʁiˈtɛːt]
Bedeutungen:
[1] geringerer Teil einer abstimmenden Gruppe, die sich für oder gegen eine Option entscheidet
Herkunft:
Lehnwort aus dem Französischen zumm Substantiv minorité, das aus gleichbedeutend mittellateinisch minoritas, einer Ableitung zum lateinischen Komparativ minor „geringer, jünger, kleiner“ des lateinischen Adjektivs parvus, hervorgegangen ist.
Synonyme:
[1] Minderzahl, Minderheit, Unterzahl
Gegenwörter:
[1] Majorität, Mehrheit, Überzahl
Beispiele:
[1] Die Majorität gewinnt die Abstimmung, die Minorität verliert sie.
[1] Als es freilich zur Abstimmung kam, wurde ihre winzige Minorität sichtbar.
[1] Das Filibuster gibt dieser Minderheit von 22 Senatoren dank der veralteten Geschäftsordnung des Senates die Möglichkeit, die Mehrheit zu terrorisieren und ihr den Willen der Minorität aufzuzwingen.
[1] Die Berner Kantonsregierung will den Schlussbericht der AIJ sowie jenen Bericht, den fünf Mitglieder als Minorität verfasst haben, in den kommenden sechs Monaten analysieren und auf der Basis der Schlussfolgerungen und Empfehlungen gemeinsam mit der jurassischen Regierung die nächsten Schritte definieren, wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte.
[1] „Dieser Anschluss an die Mehrheit musste eben vor der eigentlichen Stimmenabgabe erfolgt sein und er kam wohl so zu Stande, dass die Minorität erklärte, bei der nun folgenden Abstimmung, die unter den Kurfürsten nach einer gewissen Reihenfolge stattfand, den Candidaten der Majorität zu nominiren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch