Mehrheit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mehr·heit, Plural: Mehr·hei·ten
Aussprache:
IPA [ˈmeːɐ̯haɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] größerer Teil einer feststehenden Gesamtheit
Herkunft:
strukturell: Ableitung zu mehr mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit
etymologisch: nach französisch majorité (Majorität), niederländisch meerderheit; schon althochdeutsch mērheit für lateinisch maioritas (Majorität)
Synonyme:
[1] Großteil, Majorität, Mehrzahl
Gegenwörter:
[1] Minderheit, Minorität
Beispiele:
[1] Die Mehrheit des Bundestages stimmte für das neue Gesetz, womit es verabschiedet wurde.
[1] „Es wird nicht einfach sein, Mehrheiten dafür zu bekommen, Lasten, die bislang per Kredit in die Zukunft geschoben wurden, schon jetzt zu schultern.“
[1] „Die Mehrheit dieser Migranten verfügt demnach über einen Universitätsabschluss und ist entsprechend oft überqualifiziert für einfache Tätigkeiten im Zielland.“
[1] „Deren Mehrheit war im Übrigen auch keine Mehrheit mehr, sondern rechnerisch nur noch ein Patt, also ein Gleichstand zur Minderheit.“
[1] „Es ist der bis dahin größte Aufstand der schwarzen Mehrheit Südafrikas gegen die Unterdrückung und Ausbeutung durch die Weißen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch