Schädling
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schäd·ling, Plural: Schäd·lin·ge
Aussprache:
IPA [ˈʃɛːtlɪŋ]
Bedeutungen:
[1] unerwünschte Tiere oder Pflanzen, die Kulturen oder Vorräte zerstören
[2] unerwünschte Personen einer Gesellschaft, die dieser schadet
[3] Computer: malware, Programme die Schäden verursachen
Herkunft:
Ableitung vom Wortstamm von schaden mit dem Ableitungsmorphem -ling
Synonyme:
[1] Ungeziefer, veraltend: Geziefer, Fachsprache: Schadorganismus
Gegenwörter:
[1] Nützling, Nutztier, Nutzpflanze
[2] Nützling
Beispiele:
[1] Die Schädlinge vernichteten die ganze Ernte.
[1] „Der Schädling kann zu extremen Ernteausfällen führen.“
[2] Man redet von asozialen Menschen als Schädlingen der Volksgemeinschaft.
[3] Der Oktober 2011 steht im Zeichen von Java-basierenden Online-Schädlingen.
[3] 30 000 Rechner sind mit dem Computerschädling „stuxnet“ infiziert worden, das hat ein Regierungmitarbeiter bestätigt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch