Soße
Substantiv, f:

Worttrennung:
So·ße, Plural: So·ßen
Aussprache:
IPA [ˈzoːsə]
Bedeutungen:
[1] Gastronomie: flüssig bis sämig gebundene, würzende Brühe
[2] umgangssprachlich, abwertend: verschmutzte Flüssigkeit
Herkunft:
entlehnt aus dem französischen sauce (für „Tunke, Brühe“), zum ursprünglich lateinischen salsa (für „gesalzen[e Brühe]“)
Synonyme:
[1] Beiguss, Tunke
[2] Brühe
Beispiele:
[1] In meinem Restaurant kann der Gast zu seinem Schweinefilet verschiedene Soßen bekommen, zum Beispiel Pilzsoße, Béchamelsoße oder dunkle Soße, je nachdem, wie er es möchte.
[2] Die Chemiefabrik lässt die ganze Soße aus ihrem Betrieb einfach ins Meer ablaufen.
Redewendungen:
Quatsch mit Soße – Unsinn
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch