Vaterunser
Substantiv, n:

Worttrennung:
Va·ter·un·ser, Plural: Va·ter·un·ser
Aussprache:
IPA [ˌfaːtɐˈʔʊnzɐ]
Bedeutungen:
[1] Gebet des Christentums, benannt nach seinen Anfangsworten
Herkunft:
Zusammenrückung von mittelhochdeutsch vater unser, althochdeutsch fater unser, von dem lateinischen pater noster übernommen
Synonyme:
[1] Gebet des Herrn, Paternoster, Unservater
Beispiele:
[1] Der Pfarrer betete zusammen mit allen Kirchenbesuchern das Vaterunser.
[1] Das Vaterunser beginnt mit den Worten »Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name.
[1] „Den Abschluß bilden das gemeinsame Singen und das Vaterunser.“
[1] „Ein Vaterunser lang verharrte er unter dem Wagen, dann rückten Infanteristen vor, bildeten um die Batterie ein Karree und vertrieben mit Gewehrfeuer die Angreifer.“
Redewendungen:
jemandem kann man das Vaterunser durch die Backen blasen/lesen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch