Wiedehopf
Substantiv, m:

Worttrennung:
Wie·de·hopf, Plural: Wie·de·hop·fe
Aussprache:
IPA [ˈviːdəhɔp͡f]
Bedeutungen:
[1] Ornithologie: höhlenbrütender Vogel mit langem Schnabel und großer Federhaube
[2] Ornithologie Vertreter der Gattung Upupa beziehungsweise der Familie Upupidae aus der Klasse der Vögel
Synonyme:
[1] veraltet: Puvogel, Hoppevogel, Krammetsvogel, Langwiede, Wehdwinde, ostmitteldeutsch:Hupatz
[1] wissenschaftlich: Upupa epops
[2] wissenschaftlich: Gattung Upupa, Familie Upupidae
Beispiele:
[1] In Deutschland ist der Wiedehopf fast ausgestorben.
[2] Der ausgestorbene St.-Helena-Wiedehopf aus der Familie der Wiedehopfe war endemisch auf der Insel St. Helena.
Redewendungen:
[1] stinken wie ein Wiedehopf
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch