Familie
Substantiv, f:

Worttrennung:
Fa·mi·lie, Plural: Fa·mi·li·en
Aussprache:
IPA [faˈmiːli̯ə]
Bedeutungen:
[1] Soziologie: die kleinste Zelle der Gesellschaft, bestehend aus
[1a] Eltern und Kindern (Kernfamilie)
[1b] Großeltern, deren Kindern und Enkeln
[1c] Partnern mit Nachwuchs
[2] Klassifizierungskategorie nach bestimmten Kriterien oder Merkmalen
[2a] in der Biologie
[2b] in der Sprachwissenschaft
[2c] in der Mengenlehre
[2d] von Asteroiden
Herkunft:
von lateinisch familia = Gesinde
Synonyme:
[1] Blutsverwandte, Sippe
[1a] Kernfamilie
[1b] abwertend, salopp: Mischpoke
[2] Abart, Art, Bereich, Departement, Dialekt, Fach, Gattung, Genus, Geschlecht, Gruppe, Kategorie, Linie, Rasse, Reihe, Rubrik, Schlag
Gegenwörter:
[1] Single, Junggeselle
Beispiele:
[1] „Die Familie hatte für ihre wagemutigen Expeditionen wenig Verständnis, die elfjährige Tochter blieb in einem Internat zurück.“
[1] Sonntags sitzt die ganze Familie bei Tisch und isst gemeinsam.
[1] „Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich; aber jede unglückliche Familie ist auf ihre besondere Art unglücklich.“
[1] „Beide Frauen stammen aus Großstädten, beide wuchsen in bürgerlichen Familien heran.“
[1] Die meisten Menschen sind der Meinung, dass es für eine Ehe am wichtigsten ist, dass die beiden Partner sich liebhaben, und für eine Familie, dass die Eltern das Kind liebhaben.
[1] „Ich bin der Hacker im System, ich schleich mich in die NATO ein, ich könnte auch ein Russe sein. Papi, schenk mir einen Computer! Hilfe für die ganze Familie! Liebling, nimm die Rüstungsspirale! Tanz den Gummitwist!“
[2] Die Familie der Bären teilt sich in acht Arten auf.
[2] „Beschreibung: Ausdauernde Kräuter aus der Familie der Doldengewächse (Apiaceae) mit spindelförmigen, unangenehm riechendem Wurzelstock.“
Redewendungen:
[1] Heilige Familie, aus guter Familie, in der Familie bleiben, in der Familie liegen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.010
Deutsch Wörterbuch