Zauberer
Substantiv, m:

Worttrennung:
Zau·be·rer, Plural: Zau·be·rer
Aussprache:
IPA [ˈt͡saʊ̯bəʁɐ]
Bedeutungen:
[1] meist männliche Person mit magischen Fähigkeiten
[2] jemand, der Zaubertricks aufführt, um Menschen zu unterhalten; Zauberkünstler
Herkunft:
mittelhochdeutsch zouberære, althochdeutsch zoubarāri, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Ableitung von zaubern mit dem Ableitungsmorphem -er
Synonyme:
[1] Hexer, Hexenmeister, Magier, Magiker, Magus, Schwarzkünstler, Nigromant
[2] Illusionist, Magier, Taschenspieler, Zauberkünstler, Manipulator, Eskamoteur
Beispiele:
[1] Nur ein Zauberer wäre fähig, unsichtbar zu werden.
[1] „Er will mit dem Zauberer Rücksprache halten, ob er auch ohne einen Slip seine Kräfte wirken lassen könne.“
[2] Wir haben einen Zauberer eingestellt, der in unserem Restaurant die Kunden unterhält.
[2] „Ein Herr namens Christopher Roller verklagte die beiden berühmtesten Zauberer David Blaine und David Copperfield auf die Herausgabe ihrer Berufsgeheimnisse.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch