antik
Adjektiv:

Worttrennung:
an·tik, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [anˈtiːk]
Bedeutungen:
[1] die Antike betreffend, zu ihr gehörend, aus ihr stammend
[2] alt, altertümlich
Herkunft:
von lateinisch antiquusalt, altertümlich, in der Zeit zurückliegend“, welches auf ante „vor“ zurückgeht.
Synonyme:
[1] griechisch, klassisch, römisch
[2] alt, altertümlich , altmodisch
Gegenwörter:
[2] modern
Beispiele:
[1] Bitte seien sie vorsichtig, dieser Tonkrug ist antik.
[1] Er handelt mit antiken Möbeln.
[1] Die antike Einrichtung ist zwar wertvoll aber nicht jedermanns Geschmack.
[1] Bei diesem Exponat handelt es sich um ein antikes Sitzmöbel aus der Zeit Trajans.
[1] „Die zersprungenen Basaltblöcke lagen am Grunde des Fjords verstreut wie auf einem antiken Trümmerfeld.“
[1] „Glaubt man den antiken Autoren, spielten Gastmähler und Gelage eine wichtige Rolle in der keltischen Gesellschaft.“
[1] „Als »Hunnen« bezeichneten die antiken Autoren wahllos alle, die sie nicht kannten.“
[2] Ihre antiken Ansichten zu berufstätigen Frauen teile ich nicht.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch