attraktiv
Adjektiv:

Worttrennung:
at·trak·tiv, Komparativ: at·trak·ti·ver, Superlativ: am at·trak·tivs·ten
Aussprache:
IPA [atʁakˈtiːf]
Bedeutungen:
[1] von Personen: ansprechend in Aussehen und Verhalten
[2] von Gegenständen, Sachverhalten: mit ansprechenden Bedingungen ausgestattet
Herkunft:
von französisch attractif „anziehend“, dies von lateinisch attractivus „anziehend, Anziehung bewirkend“, dies zu dem Verb attrahere „anziehen“, dies zusammengesetzt aus der assimilierten Form von ad „zu, nach, hin“ und dem Verb trahere „ziehen“; vergleiche Attraktion
Synonyme:
[1] anziehend, hübsch
[2] ansprechend, lukrativ, reizvoll
Beispiele:
[1] Sie sah attraktiv aus.
[2] Das Angebot schien ihm sehr attraktiv zu sein.
[2] Er konnte sich keinen für ihn attraktiveren Job vorstellen.
[2] „Die Verteidigungsministerin bekräftigte zugleich ihr Versprechen, den Dienst in der Truppe attraktiver und familienfreundlicher zu gestalten.“
[2] „Rom war als Siedlungsplatz wohl deshalb besonders attraktiv, weil es an einer Furt des Tiber lag, die wichtig war für die Verbindungen zwischen dem nördlich gelegenen Etrurien und dem südlich gelegenen Kampanien, und weil hier die Salzstraße vorbeiführte, auf der dieses schon in der Frühgeschichte wichtige Mineral von den Salzbuchten an der Tibermündung ins Landesinnere geschafft wurde.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch