besagen
Verb:

Worttrennung:
be·sa·gen, Präteritum: be·sag·te, Partizip II: be·sagt
Aussprache:
IPA [bəˈzaːɡn̩]
Bedeutungen:
[1] intransitiv, nur mit unbelebtem Subjekt: bedeuten, zum Ausdruck bringen, beinhalten
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs sagen mit dem Präfix be-
Beispiele:
[1] Diese Ausführungen besagen, dass wir uns in Zukunft neu orientieren müssen.
[1] Außerdem besagten die Gutachten, dass das gesamte europäische Verkehrswegenetz und alle Entscheidungen in der Europäischen Union eine Integration des Transrapids in das europäische Eisenbahnnetz nicht zulassen.
[1] „Es gibt Studien, die besagen, dass das Parken in den Stadträumen die größte Flächennutzung im öffentlichen Raum ist.“
[1] „Du warst neugierig, John. Weiter nichts. Das besagt gar nichts. Du glaubst nur, daß es etwas besagt, weil ich völlig den Kopf verloren hatte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.038
Deutsch Wörterbuch