beziehungsweise
Konjunktion, beiordnend: Worttrennung:
be·zie·hungs·wei·se
Aussprache:
IPA [bəˈt͡siːʊŋsˌvaɪ̯zə]
Bedeutungen:
[1] oder, oder vielmehr, genauer gesagt, besser gesagt
[2] und im anderen Fall
Herkunft:
über Beziehung von „sich beziehen“, mit Suffix -weise
Synonyme:
[1] oder, vielmehr, sprich, respektive
Beispiele:
[1] Sie waren seit der Grundschulzeit eng befreundet beziehungsweise unzertrennlich.
[1] „Dieses Bild der Keltinnen als große, starke, eigenwillige und mutige beziehungsweise kriegerische Frauen ist weitverbreitet.“
[2] Sie kraulte ihrem Hamster und ihrem Wellensittich oft das Fell beziehungsweise die Federn.
[2] „Bei den Expeditionen kommen die Einheimischen auf zweifache Weise mit Meyer in Berührung: als seine Bediensteten (Träger, Diener und Führer) oder als Eigentümer von Nahrungsmitteln beziehungsweise von Land, das ihm für die Dauer seines Aufenthalts teilweise überlassen wird.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch