dauernd
Adjektiv:

Worttrennung:
dau·ernd, attributiv: dau·ern·de
Aussprache:
IPA [ˈdaʊ̯ɐnt], attributiv: [ˈdaʊ̯ɐndɐ]
Bedeutungen:
[1] oft abwertend: häufig wiederkehrend
[2] Bestand habend
Herkunft:
Partizip Präsens des Verbs dauern
Synonyme:
[1] häufig, ständig
[2] andauernd, anhaltend, beständig, bleibend, dauerhaft, fortwährend, permanent
Gegenwörter:
[1] selten
[2] vorübergehend
Beispiele:
[1] Deine dauernden Unterbrechungen stören irgendwie.
[1] Wenn du dich wirklich entspannen wolltest, würdest du nicht dauernd auf mich einreden. (Feierabend [Ich schrei dich nicht an]; Loriot)
[2] Es handelte sich dabei um eine rund fünf Jahre lang dauernde Krise.
Partizip I: Worttrennung:
dau·ernd
Aussprache:
IPA [ˈdaʊ̯ɐnt]
Grammatische Merkmale:
  • Partizip Präsens des Verbs dauern



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch