häufig
Adjektiv:

Worttrennung:
häu·fig, Komparativ: häu·fi·ger, Superlativ: häu·figs·ten
Aussprache:
IPA [ˈhɔɪ̯fɪç], [ˈhɔɪ̯fɪk]
Bedeutungen:
[1] vielfach vorkommend, viele Male, immer wieder auftretend
Herkunft:
Ableitung zum Stamm von Haufen mit Umlaut und dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig
Synonyme:
[1] mehrmalig, vielfach, wiederholt; Adverb: mehrmals, oft
Gegenwörter:
[1] einmalig, kaum, knapp, rar, selten, sporadisch; Adverb: hin und wieder, ab und zu
Beispiele:
[1] Diese häufige Betonung von wirtschaftlichen Interessen in der Entwicklungspolitik verärgert viele Nichtregierungsorganisationen.
[1] Der häufigste Lernfehler bei Nachprüfungen laut den Psychologen: Die ganzen Ferien verstreichen lassen und erst in den letzten Wochen Tag und Nacht strebern.
[1] Häufig ändern auch Spaßvögel hier Texte.
[1] Schlechte Noten, eine nicht geschaffte Hausarbeit, aber auch Kränkungen durch Dozenten verbergen sich häufig hinter den Problemen.
[1] „Verbrennungen gehören zu den häufigen Unfällen im Haushalt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch