derb
Adjektiv:

Worttrennung:
derb, Komparativ: der·ber, Superlativ: am derbs·ten
Aussprache:
IPA [dɛʁp]
Bedeutungen:
[1] ursprünglich: unverdorben, kräftig
[2] ab dem 16. und Anfang des 17. Jahrhunderts übertragen: fest, grob oder hart
Herkunft:
mittelhochdeutsch derp, althochdeutsch derb, germanisch *þerba- „ungesäuert, nicht salzig (von Wasser), nicht sauer (von Milch)“. Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt.
Gegenwörter:
[1] schwach, verdorben
[2] fein, locker, reif, saftig, weich, zart
Beispiele:
[1] Die Frucht ist noch derb (unreif).
[2] Das Brot ist derb (hart).
[2] Es ist ein derbes (hartes) Schimpfwort.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch