freizügig
Adjektiv:

Worttrennung:
frei·zü·gig, Komparativ: frei·zü·gi·ger, Superlativ: am frei·zü·gigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈfʁaɪ̯ˌt͡syːɡɪç], [ˈfʁaɪ̯ˌt͡syɡɪk]
Bedeutungen:
[1] nicht streng an Regeln oder gesellschaftliche Konventionen haltend
[2] speziell in sexueller Hinsicht ungezwungen
[3] frei in der Wahl von Wohn- und Aufenthaltsort
Synonyme:
[1] großzügig, liberal
Gegenwörter:
[1] streng, strikt
[2] prüde, verklemmt
[3] eingesperrt, festgehalten
Beispiele:
[1] Die Vorschriften werden hier sehr freizügig gehandhabt.
[2] Die jungen Damen kleiden sich immer freizügiger.
[2] In meiner Familie konnte man immer sehr freizügig über Sexuelles sprechen.
[3] Seit dem Mauerfall dürfen auch die ostdeutschen Bürger wieder vollkommen freizügig reisen und leben.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch