textil
Adjektiv:

Worttrennung:
tex·til, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [tɛksˈtiːl]
Bedeutungen:
[1] aus Material hergestellt, das man spinnen kann; gewebt, gewirkt
[2] zur entsprechenden Technik oder Industrie gehörend
Herkunft:
im frühen 19. Jahrhundert über englisch oder französisch textile von lateinisch textilis
Beispiele:
[1] „Außer in Kleidungsstücken wird textiles Futter auch in Hüten, Koffern, Handtaschen und anderen Behältern verwendet.“

Textil
Substantiv, n:

Worttrennung:
Tex·til, kein Plural
Aussprache:
IPA [tɛksˈtiːl]
Bedeutungen:
[1] meist ohne Artikel: textiles Material
[2] selten: Kleidungsstück
Herkunft:
zu lateinisch ''textilis ‚gewebt‘, ‚gewirkt‘, ‚geflochten‘, ‚zusammengefügt‘ im Sinne des Aufbauens und Gestaltens
Beispiele:
[1, 2] Die Untersuchung datierte das Textil auf das Mittelalter.
[1, 2] Durch den Körperschweiß gelangen die Bakterien in das vorbehandelte Textil, wo sie dann abgetötet werden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch