Überrest
Substantiv, m:

Worttrennung:
Über·rest, Plural: Über·res·te
Aussprache:
IPA [ˈyːbɐˌʁɛst]
Bedeutungen:
[1] meist Plural: relativ kleine, übrig gebliebene Menge, letzter Rest
Herkunft:
Determinativkompositum aus über und Rest
Synonyme:
[1] Relikt, Rest, Überbleibsel
Beispiele:
[1] „Für die Aylesford-Swarling-Kultur (in der Zeit kurz vor Christi Geburt) im Südosten Englands sind die ansonsten seltenen Brandgräber, in denen die Überreste verbrannter Toter beigesetzt wurden, mit vielen Grabbeigaben kennzeichnend.“
[1] „Im Boden fressen Amöben andere Mikroben wie auch Überreste größerer Lebewesen.“
[1] „Ihre sterblichen Überreste ruhen heute unter einem Hügel.“
[1] „Sie rafft die Überreste ihres Mutes zusammen und wählt noch einmal die gleiche Nummer.“
[1] „Mit russischer Laune und den Überresten sibirischer Wurst in meinem Körper ziehe ich also mit Sara los, um Menschen kennenzulernen, die uns nicht kennenlernen wollen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch