Abbreviatur
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ab·bre·vi·a·tur, Plural: Ab·bre·vi·a·tu·ren
Aussprache:
IPA [abʁevi̯aˈtuːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Abkürzung in Schrift und Druck
[2] Musik: Abkürzung der Notenschrift, der Vortragsbezeichnung bei der instrumentellen Wiedergabe
[3] veraltet: kurze meist schriftliche Zusammenfassung
[4] übertragen, bildungssprachlich: repräsentierende Abkürzung, Verkleinerung
Herkunft:
seit dem Beginn des 16. Jahrhunderts bezeugte Entlehnung aus dem lateinischen abbreviatura
Synonyme:
[1] Abkürzung
[1, 2] Abbreviation
Beispiele:
[1] USA ist eine Abbreviatur.
[1] „Ligaturen und Abbreviaturen durchsetzen die Texte in solchem Umfang, daß es zur Entschlüsselung eines besonderen Studiums bedurfte.“
[1] „Der Ausdruck ist längst in die Berliner Gassensprache eingegangen, aber wie viele wissen, daß sie es hier mit einer hebräischen Abbreviatur und obendrein mit einer provozierenden Frechheit zu tun haben?“
[1] „Dies gilt natürlich auch für die aus EN verkürzten Abbreviaturen.“
[2] Trem. und cresc. sind Abbreviaturen.
[3] „Ferner hatte Wilhelm in seinem Stücke die beyden Rollen von Rosenkranz und Güldenstern stehen lassen. Warum haben Sie diese nicht in Eine verbunden? fragte Serlo, diese Abbreviatur ist doch so leicht gemacht. Gott bewahre mich vor solchen Verkürzungen, die zugleich Sinn und Wirkung aufheben, versetzte Wilhelm.“
[4] „Meine Geliebte ist die Abbreviatur des Universums, das Universum die Elongatur meiner Geliebten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch