Buckel
Substantiv, m:

Worttrennung:
Bu·ckel, Plural: Bu·ckel
Aussprache:
IPA [ˈbʊkl̩]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: Rücken
[2] ein verwachsener Rücken beim Menschen (Krümmung der Wirbelsäule nach hinten)
[3] Wölbung des Rückens bei Tieren
[4] kleiner Hügel, kleine Erhöhung
Herkunft:
mittelhochdeutsch buckel wurde im 12. Jahrhundert von altfranzösisch boucle „Schildknauf“ entlehnt, seit frühneuhochdeutscher Zeit mit der Bedeutung „Erhebungen unterschiedlicher Art“
Synonyme:
[1] Kreuz, Rücken
[2] med. Kyphose
[3] Höcker
[4] Anhöhe, Erhebung, Erhöhung, Hubbel, Hügel
Beispiele:

[1] „Fritz, der mal wieder schrecklich träge,
Vermutet, heute gibt es Schläge,
Und knöpft zur Abwehr der Attacke
Ein Buch sich unter seine Jacke,
Weil er sich in dem Glauben wiegt,
Daß er was auf den Buckel kriegt.“

[1] „Sazan ist knapp sechs Quadratkilometer groß und sieht vom Wasser betrachtet aus wie ein brauner Kamelrücken, dessen Buckel über 300 Meter aus dem Meer emporragen.“
[2] „So erzählte man von einem Buckligen, dem der Buckel abgefallen sein sollte, welcher aber nur ausgestopft gewesen sei […].“
[2] „Auf dem Podium sprach ein Mann mit Buckel von der Frankfurter Buchmesse.“
[2] „So bekam Ludwig gutes Essen, gewiss besser als bei sich zu Hause, denn seine Ehefrau Emma Skorupek war für ihre zwei linken Hände und ihren Buckel bekannt.“
[4] Er sagte immer, er ginge zum Bergsteigen, dabei spaziert er höchstens mal einen kleinen Buckel hinauf.
Redewendungen:
[1] den Buckel hinhalten
[1] den Buckel voll Schulden haben
[1] einen breiten Buckel haben
[1] einen krummen Buckel machen / den Buckel krumm machen
[1] etwas auf dem Buckel haben
[1] rutsch mir den Buckel runter!
[1] sich den Buckel freihalten
Übersetzungen: Substantiv, m, f:

Worttrennung:
Bu·ckel, Plural: Bu·ckel
Aussprache:
IPA [ˈbʊkl̩]
Bedeutungen:
[1] historisch: halbrunder, erhöhter Metallbeschlag in der Schildmitte
Synonyme:
[1] Ausbuchtung, Erhebung
Beispiele:

[1] „Wie der Schild geschmückt ihm war?
Aus arabschem Golde klar,
Eine theure Buckel drauf geschlagen,
Schwer von Gewicht, die must er tragen.“

[1] „Da kam gegen ihn Herr Gawan von Lichtenstein, der führte auf seinem Helme eine Welle von Golde, jegliches Ort mit Pfauenfedern umwunden, der Biedre war mein Bruder, und ein Schild war dem meinen gleich, weiß, und zwo schwarze Bar schief nach dem Schwert zu Thal, darauf ein Buckel von Gold, sein Wappenrock und seine Decke waren grüner Sammt […].“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch