Denker
Substantiv, m:

Worttrennung:
Den·ker, Plural: Den·ker
Aussprache:
IPA [ˈdɛŋkɐ]
Bedeutungen:
[1] Person, die durch ihr philosophisches Denken bekannt geworden ist; ein denkender Mensch
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs denken mit dem Suffix (Derivatem) -er; Suffigierung zum Nomen
in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts nach dem englischen thinker
Synonyme:
[1] Geistesarbeiter, Geistesgröße, Gelehrter, Philosoph, Weiser
Beispiele:
[1] „Die größten Errungenschaften in Wissenschaft und Kultur in Europa verdanken wir großen Denkern.“
[1] „Die aus Deutschland eingeladenen Denker kamen auch gerne.“
[1] „Denker wie Wang Hui und Zhang Weiying, Yu Keping und Pan Wei, Zheng Bijian und Yan Xuetong sind außerhalb Chinas kaum bekannt.“
Übersetzungen: Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Den·ker, Plural: Den·ker
Aussprache:
IPA [ˈdɛŋkɐ]
Bedeutungen:
[1] deutscher Familienname
Beispiele:
[1] „Manfred Denker (* 1944 in Breslau) ist ein deutscher Mathematiker.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.082
Deutsch Wörterbuch