Guru
Substantiv, m:

Worttrennung:
Gu·ru, Plural: Gu·rus
Aussprache:
IPA [ˈɡuːʁu]
Bedeutungen:
[1] religiöser Lehrer im Hinduismus, Buddhismus und der Sikhreligion, welcher als Verkörperung eines göttlichen Wesens verehrt wird
[2] umgangssprachlich: Person, die auf einem bestimmten (Fach-)Gebiet ein Fachmann oder Vorbild ist und bisweilen die Leitfunktion hat
Herkunft:
Entlehnung aus dem Hindi गुरु, das seinerseits auf das sanskritische गुरु ‚schwer, gewichtig, ehrwürdig‘ zurückgeht
Synonyme:
[1] Adept, Erleuchteter, Meister, Lehrer, Seher, Weiser, Wissender
[2] Experte, Großmeister, Idol, Kapazität, Koryphäe
Beispiele:
[1] „Zwar durfte der Guru für seine Unterweisungen keine Bezahlung verlangen, doch war es für den Schüler durchaus üblich, zur ökonomischen Basis des Meisterhaushaltes, dem er ja angehörte, durch Arbeiten beizutragen […].“
[1] „Für einen Guru führte er sogar ein außergewöhnlich geordnetes und friedliches Familienleben.“
[2] „Jetzt gibt es ein amüsantes Buch mit Worterfindungen, das dem Sprach-Guru aktuell nacheifern will: ‚Wortschatz: 698 neue Worte für alle Lebenslagen.‘“
[2] „[Es] begann es für den Apple-Guru nicht einmal so schlecht: Jobs´ Krebserkrankung wurde mehr oder minder zufällig entdeckt, aber dennoch in einem frühen Stadium.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch