Hochwasser
Substantiv, n:

Worttrennung:
Hoch·was·ser, Plural: Hoch·was·ser
Aussprache:
IPA [ˈhoːxˌvasɐ]
Bedeutungen:
[1] bei Bächen oder Flüssen über die Ufer getretenes Wasser
[2] Meeresküste: Hochstand des Wassers am Ende der Flut
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Adjektiv hoch und dem Substantiv Wasser
Synonyme:
[1] Überschwemmung
Gegenwörter:
[1, 2] Niedrigwasser
Beispiele:
[1] Bei Hochwasser werden oft die Keller der Anrainer überschwemmt.
[1] „Die Römer legten die Siedlung vermutlich absichtlich nicht in der direkten Nähe des Zusammenflusses von Rhein und Mosel an, weil dieses Gebiet bei Hochwasser stets überflutet ist.“
[1] „Nur zu meiner Schule in Vallendar kam das Hochwasser nicht hin.“
[1] „Ein schweres Unwetter führt am 8. Juli 1926 zum Hochwasser im Steintorbereich.“
[1] „Wir laufen runter zum Rhein, der nach tagelangem Dauerregen und Unwettern Hochwasser führt.“
[2] Bei Sturm kann Hochwasser der Küste gefährlich werden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.034
Deutsch Wörterbuch