Ortschaft
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ort·schaft, Plural: Ort·schaf·ten
Aussprache:
IPA [ˈɔʁtʃaft]
Bedeutungen:
[1] zusammenhängendes Siedlungsgebiet
[2] Recht: Teil einer Gemeinde
Herkunft:
Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.
Ableitung von Ort mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -schaft
Synonyme:
[1] Ort, Weiler, Dorf, Flecken, (kleinere) Stadt, Städtchen
Beispiele:
[1] Nach 10 km taucht dann linker Hand eine Ortschaft auf.
[1] „Doch auch die Bertinis waren auf seltsame Weise mit der Ortschaft verbunden.“
[1] „Am Ende hatte man die Ortschaft offenbar von der tief gelegenen Straße aus verteidigt, nur wenige oder gar keine Österreicher hatten sich dorthin zurückziehen können.“
[1] „Während die Herero den überwiegenden Teil ihres Landes befreiten, mussten sich die Deutschen in die Ortschaften zurückziehen und sich dort verschanzen.“
[1] „Der Name der Ortschaft prangte fetter auf den Landkarten, als die Südafrikanischen Verteidigungsstreitkräfte 1978 dort einen Militärposten errichteten.“
[2] Hunteburg ist mit knapp 4.000 Einwohnern die zweitgrößte Ortschaft in der Gemeinde Bohmte.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.033
Deutsch Wörterbuch