Schwuler
Substantiv, m, adjektivische Deklination: Worttrennung:
Schwu·ler, Plural: Schwu·le
Aussprache:
IPA [ˈʃvuːlɐ]
Bedeutungen:
[1] kann abwertend sein: Homosexueller; jemand, der schwul ist
Herkunft:
Ableitung des Adjektivs schwul zum Substantiv durch Konversion (plus nötiger Flexionsendung)
Synonyme:
[1] Homosexueller; veraltet: Hundertfünfundsiebziger, 175er, Uranist, Urning
Gegenwörter:
[1] Heterosexueller
Beispiele:
[1] Er ist stolz, ein Schwuler zu sein.
[1] Diese Kneipe ist doch als Treffpunkt von Schwulen bekannt.
[1] „Offiziell hieß es aber, in unserem Dorf gäbe es weder Huren noch Schwule noch Diebe.“
[1] „Hier gibt es nicht mehr Schwule als Kriminelle.“
[1] „Auch die Schwulen der Stadt hat der Karnevalspräsident in den vergangenen Jahren umarmt.“
[1] „Nach 1983 – die Grünen waren zum ersten Mal im Bundestag vertreten – beschloss die Fraktion, einen Antrag gegen den Paragrafen 175 im Parlament einzubringen und für die Gleichberechtigung vor dem Gesetz von Schwulen und Lesben mit Heteros zu votieren.“
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
Schwu·ler
Aussprache:
IPA [ˈʃvuːlɐ]
Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular der starken Flexion des Substantivs Schwule
  • Dativ Singular der starken Flexion des Substantivs Schwule
  • Genitiv Plural der starken Flexion des Substantivs Schwule



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch