Strauß
Substantiv, m, Gebinde:

Worttrennung:
Strauß, Plural: Sträu·ße
Aussprache:
IPA [ʃtʁaʊ̯s]
Bedeutungen:
[1] büschelförmige Komposition von Schnittblumen
Herkunft:
bezeugt seit dem 16. Jahrhundert, ursprünglich „aufgestellter Federbusch“, auch „Austrieb eines Baumes, Strauch“ (mittelhochdeutsch bereits gestriuze, striuzach, „Buschwerk“); wahrscheinlich von strotzen
Synonyme:
[1] Blumenstrauß, österreichisch: Buschen
Beispiele:
[1] Zum Geburtstag wird gern ein großer Strauß Blumen verschenkt.
[1] „Sie hebt den Strauß an ihr Gesicht und atmet den Duft ein, mit langen, tiefen Zügen.“
Übersetzungen: Substantiv, m, Vogel:

Worttrennung:
Strauß, Plural: Strau·ße
Aussprache:
IPA [ʃtʁaʊ̯s]
Bedeutungen:
[1] Ornithologie: afrikanischer Laufvogel (Struthio camelus) der gleichnamigen Familie von Vögeln (Struthionidæ)
Herkunft:
mittelhochdeutsch struz(e), althochdeutsch struz, aus lateinisch struthio, dieses aus altgriechisch στρούθειος, jeweils gleichbedeutend
Beispiele:
[1] Dem Strauß wird nachgesagt, er stecke den Kopf bei Gefahr in den Sand.
Übersetzungen: Substantiv, m, Streit:

Worttrennung:
Strauß, Plural: Sträu·ße
Aussprache:
IPA [ʃtʁaʊ̯s]
Bedeutungen:
[1] gehoben, veraltet: Streit, Kampf
Herkunft:
mittelhochdeutsch struz, von striuzen, „sträuben, spreizen“; aus indogermanisch *treud-, „stoßen, drängen, treiben“, vergleiche strotzen, verdrießen
Synonyme:
[1] Streit, Kampf
Beispiele:
[1] Die beiden Streithähne trugen ihren Strauß vor dem Wirtshaus aus.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch