Vorbeugung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Vor·beu·gung, Plural: (selten) Vor·beu·gun·gen
Aussprache:
IPA [ˈfoːɐ̯ˌbɔɪ̯ɡʊŋ]
Bedeutungen:
[1] ein vorausschauendes Entgegenwirken, eine rechtzeitige Maßnahme zur Verhinderung von etwas, insbesondere von Krankheiten
Herkunft:
Ableitung vom Stamm von vorbeugen mit dem Ableitungsmorphem -ung
Synonyme:
[1] Prävention, Prophylaxe
Beispiele:
[1] Als Vorbeugung [gegen die Krankheit Beriberi] wird eine abwechslungsreiche Ernährung mit thiaminhaltigen Nahrungsmitteln, wie Hefe, Getreidekeimen, Ei und Leber empfohlen.
[1] Bereits vor einigen Jahren haben Forscher getestet, ob AIDS-Medikamente gesunden Menschen zur Vorbeugung einer HIV-Infektion gegeben werden können. Die Wahl fiel damals auf Truvada.
[1] Die Krankenkassen sollen mehr Geld in die Vorbeugung von Volkskrankheiten investieren. Das sieht die Präventionsstrategie von Schwarz-gelb vor.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.053
Deutsch Wörterbuch