Weintraube
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wein·trau·be, Plural: Wein·trau·ben
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯nˌtʁaʊ̯bə]
Bedeutungen:
[1] die Frucht der Weinrebe, umgangssprachlich auch: die Weinbeere
Herkunft:
Determinativkompositum aus Wein und Traube
Synonyme:
[1] Weinbeere
Beispiele:
[1] Im Herbst werden die Weintrauben gelesen.
[1] „Michael korrigierte, daß die im Winter geernteten Trauben eher Rosinen als Weintrauben ähneln.“
[1] „Mit Weintrauben und warmen Bädern bot Rom mehr Labsal und Luxus als die germanische Provinz.“
[1] „Der Nachtwächter eines Weinbergs hatte Verständnis für die Not der Menschen und ließ sie über den Zaun springen, um Weintrauben zu pflücken.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch