Zweig
Substantiv, m:

Worttrennung:
Zweig, Plural: Zwei·ge
Aussprache:
IPA [t͡svaɪ̯k]
Bedeutungen:
[1] Botanik: kleinste Fortsätze von Bäumen und Sträuchern
[2] übertragen: Teil eines größeren Komplexes
Herkunft:
seit dem 9. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch zwīc, zu althochdeutsch zwīg n., m., zu urgermanisch *twīga-, ebenso niederländisch twijg und westfriesisch twiich, das ein alter n-Stamm twīgō, Gen. twikkaz war, Bildung zum Multiplikativadverb *twis ‚zwei Mal‘, welches auf indogermanischem *dui-s zurückgeht; es bedeutet ‚das Zweiteilige (= Gegabelte)‘.
Synonyme:
[1] Gezweig (veraltet), Zelge
[2] Branche
Gegenwörter:
[1] Ast, Stamm
Beispiele:
[1] Abgebrochene Zweige lagen am Boden.
[1] „Zwischen flachen, nur an einer einzigen Stelle steil und quaiartig ansteigenden Ufern liegt er da, rundum von alten Buchen eingefaßt, deren Zweige, von ihrer eignen Schwere nach unten gezogen, den See mit ihrer Spitze berühren.“
[2] In welchem Zweig sind Sie tätig?
Redewendungen:
auf keinen grünen Zweig kommen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch