einmarschieren
Verb:

Worttrennung:
ein·mar·schie·ren, Präteritum: mar·schier·te ein, Partizip II: ein·mar·schiert
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nmaʁˌʃiːʁən]
Bedeutungen:
[1] meist über Truppen: mit feindlicher Absicht fremdes Territorium betreten
[2] über Gruppen mit gemeinschaftlichem Auftreten: geordnet im Takt/Gleichschritt hereinkommen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb marschieren mit dem Derivatem ein-
Gegenwörter:
[1] abziehen
[2] abmarschieren
Beispiele:
[1] Im Morgengrauen marschierten die Soldaten ins Nachbarland ein.
[2] Die beiden Länder marschieren unter einer Fahne ins Olympiastadion ein.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch