eintönig
Adjektiv:

Worttrennung:
ein·tö·nig, Komparativ: ein·tö·ni·ger, Superlativ: am ein·tö·nigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌtøːnɪç], [ˈaɪ̯nˌtøːnɪk]
Bedeutungen:
[1] ohne oder arm an Abwechslung
Herkunft:
zusammengesetzt aus ein, Ton und -ig
Synonyme:
[1] monoton, abwechslungslos, abwechslungsarm, langweilig
Gegenwörter:
[1] abwechslungsreich, spannend, vielfältig
Beispiele:
[1] Er führt ein sehr eintöniges Leben.
[1] Die Vortragsweise des Dozenten war extrem eintönig.
[1] „Ihre eintönige Arbeit bestand darin, stundenlang Äpfel von den Bäumen zu pflücken und in Säcke zu füllen, die auf bereitstehende Lorries gehievt wurden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch