einziehen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ein·zie·hen, Präteritum: zog ein, Partizip II: ein·ge·zo·gen
Aussprache:
IPA [ˈaɪ̯nˌt͡siːən]
Bedeutungen:
[1] sich in etwas hineinbegeben
[2] in etwas eindringen
[3] beziehen einer neuen häuslichen Umgebung.
[4] etwas einfügen
[5] etwas einbehalten oder einfordern
[6] etwas zurücknehmen, verbergen, schützen
[7] Militär: jemanden zum Militärdienst einberufen
Synonyme:
[2] (durch-)tränken
[3] beziehen
[6] einholen, zurückziehen
Beispiele:
[1] Die Sportler zogen zur Eröffnungsfeier in das Stadion ein.
[2] Die Farbe zog in das Papier ein.
[3] Wir ziehen morgen in unsere neue Wohnung ein.
[4] Wir sollten besser noch eine Zwischenwand einziehen.
[5] Der Ausweis wurde vorläufig eingezogen.
[6] Der Pilot muss nach dem Start das Fahrwerk einziehen.
[6] Wenn man eine Weinbergschnecke vorne berührt, zieht sie erst einmal ihre Fühler ein.
[7] Zum Stichtag wurden wieder viele Rekruten eingezogen.
Redewendungen:
[5] Führerschein einziehen, Steuern einziehen
[6] den Schwanz einziehen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch