enteilen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ent·ei·len, Präteritum: ent·eil·te, Partizip II: ent·eilt
Aussprache:
IPA [ɛntˈʔaɪ̯lən]
Bedeutungen:
[1] schnell weglaufen, sich rasch entfernen, einen unerreichbaren Vorsprung herausarbeiten
[2] übertragen, in Verbindung mit Zeitangaben: schnell vergehen
Herkunft:
Ableitung eines Präfixverbs zu dem Verb eilen mit dem Präfix ent-
Synonyme:
[1] abhauen, davonlaufen, weglaufen
[2] vergehen, verrinnen, zerrinnen
Gegenwörter:
[1] herbeilaufen, hinlaufen
Beispiele:
[1] Während er noch die letzten Anweisungen gab, enteilte er schon in Richtung Flughafen.
[1] Wir müssen etwas tun, sonst enteilt uns die Konkurrenzfirma.
[2] Im Urlaub enteilt die Zeit wie im Fluge.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch