professionell
Adjektiv:

Worttrennung:
pro·fes·si·o·nell, Komparativ: pro·fes·si·o·nel·ler, Superlativ: am pro·fes·si·o·nells·ten
Aussprache:
IPA [pʁofɛsi̯oˈnɛl]
Bedeutungen:
[1] von einem Fachmann ausgeführt, auf fachmännische Art
[2] kommerziell, das heißt gegen Bezahlung; hierbei ist ausdrücklich keine Aussage über die Qualität gemeint
Herkunft:
über gleichbedeutend französisch professionnel zu lateinisch professio „Äußerung, Bekenntnis“
Synonyme:
[1] fachmännisch
Gegenwörter:
[1] amateurhaft, dilettantisch, laienhaft, stümperhaft, unprofessionell
Beispiele:
[1] Die Reinigung war professionell.
[1] Er tritt sehr professionell auf.
[1] „Die niedersächsische Wissenschaftsministerin warf der Universitätsführung und der Vorgängerregierung vor, jahrelang schöngerechnet zu haben und von üblichen Standards abgewichen zu sein, setzte selbst aber auch erst spät eine professionelle Projektsteuerung durch.“
[1] „Auch der professionelle Grenzgänger hat in der Regel Ambitionen, die als vordergründiges Reizstreben nicht begreifbar sind: Er sucht nach einer Intensivierung seines Lebens.“
[2] Professionelle Fußballspieler gehören zu den bestverdienenden Menschen im Land.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch