skrupellos
Adjektiv:

Worttrennung:
skru·pel·los, Komparativ: skru·pel·lo·ser, Superlativ: am skru·pel·lo·ses·ten
Aussprache:
IPA [ˈskʁuːpl̩ˌloːs]
Bedeutungen:
[1] keinerlei Hemmungen für etwaige Schandtaten habend
Herkunft:
Ableitung von dem Substantiv Skrupel mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los
Synonyme:
[1] kaltschnäuzig, eiskalt, unbarmherzig
Beispiele:
[1] Du bist vielleicht skrupellos!
[1] „Sie wäre aber nicht verwunderlich bei einer Crew, die skrupellos eine gesamte Besatzung kidnappt und in eigene Dienste zwingt.“
[1] „Ohne Frage war er machtbewusst, skrupellos und visionär.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch