umarmen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
um·ar·men, Präteritum: um·arm·te, Partizip II: um·armt
Aussprache:
IPA [ʊmˈʔaʁmən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemanden oder etwas in die Arme nehmen
[2] reflexiv: sich gegenseitig in die Arme nehmen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Substantivs Arm durch Konversion mit dem Präfix um-
Synonyme:
[1] drücken, herzen
Beispiele:
[1] Ich könnte die ganze Welt umarmen!
[2] Indriði schaute auf, und sie umarmten sich, als wäre es das erste Mal.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.200
Deutsch Wörterbuch